Dubai Urlaub für meine Familie und mich

Dubai-Urlaub-Wueste-grossNach langem Hin- und Her und Gesprächen mit meinem Mann, haben wir uns schließlich doch entschlossen uns einmal Dubai anzuschauen. Es wird viel davon berichtet, man liest viel und ist allein von den Superlativen relativ stark angezogen und wird neugierig. Eines vorweg: Dubai ist eine atemberaubende Stadt. Alles ist viel größer und schneller als in Europa und immerhin steht hier das höchste Gebäude der Welt. Aber ist die Riesen-Metropole auch etwas für die ganze Familie? Kinder machen sich bekanntlich nicht viel aus protzigen Bauwerken. Wie die Kleinen in der Hauptstadt der Emirate voll auf ihre Kosten kommen, verrate ich hier in meinem Reisebericht.

Hotelauswahl

Verreisen Sie mit Kind und Kegel, so sollten Sie vorab bei der Hotelauswahl darauf achten, dass die Unterkunft auch kindgerecht ist. In einem riesigen Wellness-Bereich mit Saunalandschaft werden Sie sich zwar wohl fühlen, die Kinder würden sich aber langweilen. Ein Pool, in dem sie toben dürfen, oder eine Spielecke mit Kinderbetreuung sind optimal und werden in den meisten Hotels angeboten. Was ich festgestellt habe: Die Araber sind sehr gastfreundlich und vor allem kinderfreundlich. Sie protzen zwar gern mit ihren Angeboten, sind hinter der Fassade aber ganz liebe Menschen mit einer tief verwurzelten Tradition.

Ich war überrascht, wie leicht Kinder in Dubai zu beschäftigen und begeistern sind. Einige Hotels haben auch einen eigenen „Jugendclub“, damit sich auch die Größeren nicht vernachlässigt fühlen.

Fangen wir aber mal an mit den Top Freizeitaktivitäten, die für unsere Kinder echte Erlebnisse waren.

Wild Wadi Wasserpark

Der Wild Wadi Wasserpark befindet sich direkt neben dem Jumeirah Beach Hotel. Die Kinder erwarten hier 24 nasse Attraktionen, wie z.B. eine Wasserrutsche, die „Summit Surge“, bei der man durch Hochdruck-Wasserdüsen bergauf befördert wird, und ein Wellenbad mit Fluten bis zu 1,5 Meters Höhe. Erwachsene dürfen natürliche gerne mitrutschen, können sich aber auch auf den Sonnenliegen ein wenig ausruhen, was ich dann auch lieber getan habe. Unsere Kinder waren begeistert und am Abend völlig „platt“.

Crafters‘ Home

Im Do-It-Yourself Studio “Crafters’ Home” kommen kreative Köpfe zum Einsatz. Beim Zöpfe flechten, Perlenschmuck herstellen, Textilien bemalen, töpfern und mehr können die Kinder einen Tag lang ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Ich empfehle allen Eltern, währenddessen einen der berühmten arabischen Märkte zu besuchen. Hier bekommt man viel Traditionelles und tolle mitbringsel für Freunde und Verwandte.

Mall of the Emirates

Dubai-MarktDie Mall of the Emirates hat eine Einkaufsfläche von 223.000 Quadratmetern. Da Kinder bekanntlich nicht viel vom Shoppen halten, hält sie zudem ein wahres Vergnügungsparadies bereit. Geboten wird ein Riesen-Spielplatz, ein Theater, ein Kinokomplex und die Hauptattraktion: die Ski-Dubai Halle. Die künstlich angelegte Skihalle bietet Platz zum Skifahren, Snowboarden und Schlittenfahren. Während wir shoppen waren, wurde unseren Kleinen nie langweilig. Eine tolle Einrichtung.

Wolkenkratzer-Tour

Älteren Kindern wird die Architektur von Dubai beeindrucken. Machen Sie eine Tour zu den höchsten Bauten der Stadt und erklären Sie den Kindern etwas zu den Gebäuden. Über Dubais spektakulärste Bauwerke können Sie sich hier vorab informieren. Für Kultur ist bei unseren Kindern zwar noch etwas zu früh, die Fahrt in die Wolken dafür aber umso interessanter. Unbedingt ausprobieren.

Wonderland

Der Freizeitpark in der Nähe des Atlantis Hotels bringt Spaß für die ganze Familie. Er ist in drei Bereiche geteilt: den „Wonderland Theme Park“, das „Splash Land“ und die „Mainstreet“. Wer seinen Kindern etwas bieten möchte, sollte einen Besuch im Wonderland unbedingt einplanen.

Der dazugehörige Wonderland Theme Park bietet darüberhinaus ein Volksfest mit all dem, was das Herz begehrt: Achterbahnen, Autoscooter, Piratenschiff, Spielplätze, Karussells, Go-Kart und sogar einem Paintball-Gelände. „The Space Shot“, „Freefall“ und „Action Arm“ sind nichts für schwache Nerven und ich habe mich da raus gehalten. Für Kinder aber echt toll.

Splash Land

Und schon wieder ein Wasserpark! Natürlich wieder mit aufregenden Wasserrutschen, außerdem verschiedenen Schwimm-, Sport- und Activitypools.

Main Street

In der „Hauptstraße“ findet man Restaurants, Snackbars und zahlreiche Süßwaren- und Souvenirstände. Hier kann man sich von dem Trubel erholen und stärken bevor es weitergeht. Das Highlight der Straße ist eine Riesenhalle mit über 100 Attraktionen und Video-Games.

Auf in die Wüste

Kinder lieben Abenteuer! Und was gibt es aufregenderes als auf einem Kamel durch die Wüste zu reiten? In Dubai ist das möglich und die Auswahl ist riesig. Jeep-Safari, Kamel-Ritt oder ein Abendessen inmitten der Beduinen? Fragen Sie Ihre Kinder auf was sie Lust haben.

Fazit: Auch wenn ich noch nie einen heißeren Urlaub hatte als diesen, Dubai hat unsere ganze Familie fasziniert. Es wird nie langweilig, da es soviele verschiedene Möglichkeiten gibt seine Freizeit zu gestalten. Besonders an Kinder wurde hier im Wüstenstaat gedacht. In jeder Mall gibt es etwas für die Kleinen. Wer nicht immer Taxi fahren möchte, der kommt mit einem Mietwagen sehr schnell von Mall zu Mall und Attraktion zu Attraktion. Wasser ist hier wirklich teurer als Sprit und ich dachte, das wäre nur ein Gag.