Searching
Please wait

Familienferien ohne Stress

Entspannter-UrlaubUrlaub mit Kindern braucht einiges an Planung. Schließlich müssen die Interessen aller Familienmitglieder berücksichtigt und in eine Balance gebracht werden. Bei einer Familienkonferenz kann jeder seine Wünsche und Vorstellungen äußern. Aber Vorsicht: Das Programm darf nicht zu voll gepackt sein. Für das Beisammensein der Familie oder spontane Unternehmungen muss genug Zeit bleiben.

Kleine Kinder, kurze Strecken

Bei der Wahl des Urlaubsziels spielt die Frage nach dem Transportmittel eine Rolle. Flugreisen, die länger als fünf Stunden dauern, können für kleinere Kinder zur Qual werden. Die Urlaubsländer rund ums Mittelmeer von der Türkei bis Spanien und Tunesien und auch die Kanarischen Inseln liegen innerhalb dieser Zeitspanne. Wasser und Strand kommen bei den allermeisten Kindern gut an, egal ob am Meer oder an einem See. Wer mit dem Auto in Urlaub fahren will, sollte ausreichend Pausen einplanen und unterwegs für Beschäftigung sorgen. Auch bei der Anreise mit dem Zug brauchen die lieben Kleinen genügend zu tun, damit keine Langeweile aufkommt. Für Bahn und Auto gilt natürlich auch: Allzu lange sollte die Fahrt nicht dauern, um Stress zu vermeiden.

Im Urlaubsdomizil zu Hause fühlen

Und wie sieht es mit der Unterkunft aus? Inzwischen gibt es vielerorts familienfreundliche Hotels, die auf die Bedürfnisse der kleinen Gäste eingehen. Urlaub auf dem Bauernhof findet bei vielen Kindern großen Anklang. Für eine häusliche Atmosphäre sorgt eine private Ferienwohnung (hier ein Webtipp). Sie bietet außerdem in der Regel mehr Platz als ein Hotelzimmer und hat den weiteren Vorteil, dass man selbst Mahlzeiten zubereiten kann. Besonders kleinere Kinder fühlen sich oft schneller heimisch, wenn sie das gewohnte Essen bekommen. Vertraute Gegenstände wie das Kuscheltier oder die eigene Bettdecke erleichtern ebenfalls die Eingewöhnung.

Gemeinsames Erleben

Unser Alltag wird immer hektischer. Da bietet ein Familienurlaub Gelegenheit, endlich einmal entspannt zusammen zu sein und gemeinsam etwas zu unternehmen. Angesagt sind vor allem Aktivitäten, die Eltern und Kinder gleichermaßen interessieren. Wie wäre es mit einer Schlossbesichtigung, dem Besuch in einem Freizeitpark oder einer Wanderung durch ein Naturreservat? In jedem Fall lohnt es, sich vorher schlau zu machen, was der angepeilte Urlaubsort an Attraktionen für Groß und Klein zu bieten hat.

Foto: Michaelaw / sxc.hu