Searching
Please wait

Unser Familientrip ins Münsterland

Muensterland-schlossWir wollten einfach mal wieder raus, nicht aber mit dem Flieger in irgendein weit entferntes Urlaubsgebiet sondern einfach mal im geliebten Deutschland bleiben. Ich denke, dass viel zu wenige Menschen wissen, was Ihr eigenes Land zu bieten hat. Ob es mit dem Wunsch nach Strand und Meer zu tun hat, kann ich nicht sagen. Ich finde jedoch, dass man den einen oder anderen Städtetrip einfach mal ausprobieren sollte. Deutschland hat viel zu bieten, man muss es nur finden.

So haben wir uns entschieden in die ehemalige Heimat meines Mannes in das schöne Münsterland zu machen. Kurzerhand unsere Fahrräder auf den Dachgepäckträger geschnallt und ab in den Urlaub. Warum Fahrräder? Nun, gerade im Großraum Münster gibt es zahlreiche wunderbare Radwege und Radrouten, die an tollen Sehenswürdigkeiten, Seen und traumhaften und idyllischen Plätzen vorbeiführen. Nirgendwo sonst bekommt man eine so tolle Sight Seeing Tour Radfahren-Muensterlandals auf eigene Faust. Und nein, die Tour ist nicht nach einem Tag vobei, sondern geht auf Wunsch gleich mehrere Tage. Wir haben uns der Kinder zu Liebe aber für eine kurze Route entschieden, die auch für die Kids ein paar spannende Hot Spots hat.

Zoo oder Schlossbesuch – Die Qual der Wahl

Im Münsterland gibt es zahlreiche sehenswerte Schlösser und Burgen. Da unsere beiden Kinder richtige Fans des Mittelalters sind, waren diese Stationen sehr dankbar und leicht zu verkaufen. Wir hatten alle unsere Spaß, haben viele Fotos gemacht. Wir hatten zuerst geplant die Burg Vischering zu erkunden, haben aber zum Glück rechtzeitig erfahren, dass dort bis 2017 Umbauten stattfinden, also haben wir uns für das Schloss Westerwinkel mit geführter Tour entschieden.

Tipp: Die Führung kann man nur ab 8 Personen buchen und in der Regel auch nur mit Voranmeldung. Wer aufgeschlossen ist, spricht einfach andere Besucher darauf an und schließt sich zusammen, oder fragt an der Information. Manchmal finden sich spontan zwei kleinere Gruppen zusammen.

Wir haben zum Glück im sehr zuvorkommenden und freundlichen Hotel Kaiserhof-Muenster.de übernachtet, welches uns für diese Tour angemeldet hat und auch sonst ein paar wirklich wertvolle Tipps für unsere Fahrradtour mitgegeben hat. Am tag darauf stellten wir uns die Frage, ob wir uns den Zoo der Region ansehen wollen oder nicht. Aber fragt man Kinder, sagen diese ohnehin ja, also haben wir uns den Münsterländer Zoo einmal genauer angeschaut und haben uns in die Region des Asees begeben. Ich muss zugeben, dass ich noch in keinem schöneren Zoo gewesen bin, denn er liegt inmitten eines großen Waldgebietes und ist wie ein Park angelegt, in dem sofort Urlaubsfeeling aufkommt. Für Kids gibt es jede Menge Spielplätze und die riesige Streichelwiese.

Kinder zahlen hier rund 7 Euro Eintritt, Erwachsene 17 Euro.

Ausklingen lassen haben wir unseren Urlaub mit einem entspannten Wellnesstag im Kaiserhof Münster. Vom langen Radeln bekommt man dann doch einfach mal Lust auf wenig Relaxen.

Fazit: Das Münsterland kann ich als 2-fache Mutter absolut empfehlen. Es gibt hier sehr viel zu sehen und liegt vor der Tür. Wer nicht gerade Strand und Meer braucht, hat hier für einen Familienurlaub eine echte Alternative.